Planung, Objektüberwachung, Projektsteuerung

Planungsleistungen für den Fernwärmeanschluss der Kita in der Cité Foch in Berlin-Wittenau (2009)


  • Fernheizwerk Märkisches Viertel GmbH

Planung und Objektüberwachung für den Neubau der Fernwärmetrasse auf dem Gelände des Julius-Kühn-Instituts in Berlin-Dahlem (ehemals Biologische Bundesanstalt) einschließlich Umbau der zentralen Anlagentechnik (2008), Anschlusswert: ca. 2.500 KW

  • Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung

Planung und Objektüberwachung der Fernwärmeversorgung für die Fernheizwerk Märkisches Viertel GmbH einschließlich Kundenneuanschlüsse mit Wärmeübergabestationen, seit 1996 laufend mit Leistungen zwischen 50 und 10.240 KW (1995-2008) zum Beispiel:

  • Planung von vier Fernwärmeanschlüssen in der Cité Foch in Berlin Wittenau (2009)
  • Fernwärmeversorgung des ABB-Industriegeländes in Berlin-Wilhelmsruh, mit Dükerung des Nordgrabens und Querung von Bahngleisen im Rohrvortrieb, Übergabestation mit 10,24 MW
  • Fernwärme Fernwärmetrasse zwischen Techowpromenade und Roedernallee-Anschlusswert: 3,6 MW sowie in
    Berlin-Borsigwalde Anschlusswert: 2,0 MW
  • Fernwärmeanschluss Kopenhagener Straße (Umspannwerk Wilhelmsruh), Anschlusswert: ca. 800 KW
  • Neubau der Nordgrabenquerung DN 350
  • Fernwärmeanschluss GSG-Gewerbehof Anschlusswert:
    1.000 KW
  • Fernheizwerk Märkisches Viertel GmbH

Planung der Wärmeversorgungsanlagen für die Versorgungsbereiche Karlslust und Wedemarker Straße, jeweils mit BHKW-Anlage, Fernwärmeleitungen und Wärmeübergabestationen (1993-1996)

  • IPF Heizkraftwerksbetriebsgesellschaft GmbH

Gesamtplanung und Objektüberwachung für die Fernwärmeversorgung in der Wasserstadt Berlin-Oberhavel, Quartier Pulvermühle (1995-1997), Gesamtanschlusswert: 4 MW

  • Harpen EKT

Gesamtplanung und Objektüberwachung für die Wärmeversorgung einer Wohnsiedlung in Bernau-Friedenstal, Wärmeleistung ca. 9 MW, Nahwärmenetz und Wärmeübergabestationen, (1997-1999)

  • EAB Fernwärme GmbH

Gesamtplanung und Projektmanagement für die Nahwärmeversorgung von drei Versorgungsquartieren in der Wasserstadt Spandau von 1996 bis 2003.

  • Quartier Siemens:
    Nahwärmetrasse und Übergabestationen: 8 MWth
    Trassenlänge: ca. 1.100 m KMR DN 32 bis DN 250
  • Quartier Maselake-Nord:
    BHKW-Anlage, Nahwärmetrasse, Übergabestationen: 20 MWth
    Trassenlänge: ca. 670 m KMR DN 50 bis DN 250
  • Quartier Schultheiß:
    BHKW-Anlage, Nahwärmetrasse, Übergabestationen: 8 MWth
    Trassenlänge: ca. 630 m KMR DN 32 bis DN 250
  • GASAG
    WärmeService GmbH

Beratung

Energieberatung für die Optimierung der Wärmeversorgung von ca. 10.000 Wohneinheiten an 6 Standorten, wärmewirtschaftliche Unterstützung für Gerichtsverfahren, Vergabemanagements einschließlich technische Gesamtklärung und Verhandlungen mit den Energieversorgern (2003-2005)

  • 13.-15. Thesaurus GmbH

Durchführung von Marktanalysen im Rahmen der Akquisition neuer Fernwärmekunden in verschiedenen Versorgungsgebieten, Feststellung des Kundenpotentials, Untersuchung der Wirtschaftlichkeit von Trassenerweiterungen sowie Unterstützung der Fernheizwerkes bei den Verhandlungen mit Kunden (2002-2003)

  • Fernheizwerk Märkisches Viertel GmbH

Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen zum Einsatz unterschiedlicher Materialen unter Berücksichtigung der örtlichen Gegebenheiten und Erweiterungsfähigkeit der Fernwärmetrassen sowie verschiedener Verlegetechniken

  • GASAG
    WärmeService GmbH

Sachkundige Beratung und Konfliktmanagement im Zusammenhang mit dem Bau von Fernwärmetrassen im gesamten Versorgungsgebiet Berlin-Wilhelmsruh

  • Fernheizwerk Märkisches Viertel GmbH

Energieversorgungskonzepte

Energieversorgungskonzept für die Erweiterung des Flughafens BBI Berlin-Schönefeld International (2005)
Leistungswerte für den Endausbau:
Wärme: ca. 73 MW
Kälte: ca. 38 MW
AV-Strom: ca. 36 MW
SV-Strom: ca. 21 MW

  • Berliner Flughäfen
    Flughafen Berlin-Schönefeld GmbH
    Herr Dr. Ullmann
    Tel. 030 60912070

Untersuchung zur Entwicklung und Erweiterung der Fernwärmeversorgung der FairEnergie GmbH Reutlingen (2002)
Vorhandene Anschlussleistung: ca. 34 MW
Kundenpotential: ca. 37 MW

  • FairEnergie GmbH
    Herr Betz
    Tel. 07121 5823321

Energieversorgungskonzept für das Entwicklungsgebiet Europa Viertel West in Frankfurt am Main (2002)
Leistungswerte für den Endausbau:
Wärme: ca. 24 MW
Kälte: ca. 23 MW
AV-Strom: ca. 10 MW
SV-Strom: ca. 4 MW

  • Aurelis Management GmbH
    Herr Schwarz
    Tel. 069 265298 01

Energieversorgungskonzept für den Neubau des Umweltbundesamtes in Dessau (1998, 1999)
Leistungswerte für den Endausbau:
Wärme: ca. 1,5 MW
Kälte: ca. 0,2 MW
Strom: ca. 0,7 MW

  • StHBA Dessau
    Herr Förster
    Tel. 0340 6509220

Energieversorgungskonzept für die HafenCity in Hamburg (2001) Leistungswerte für den Endausbau:
Wärme: ca. 29 MW
Kälte: ca. 23 MW
Strom: ca. 16 MW

  • HafenCity Hamburg GmbH
    Herr Desler
    Tel. 040 37472632

Energieversorgungskonzept für das Parkquartier Friedrichsberg in Hamburg (2004)
Leistungswerte für den Endausbau:
Wärme: ca. 4 MW
Kälte: ca. 2 MW
Strom: ca. 2 MW

  • HafenCity Hamburg GmbH
    Herr Desler
    Tel. 040 37472632

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.